Das Schadstoffmobil geht wieder auf Tour

Ab dem 02.09.2019 haben die Dresdnerinnen und Dresdner wieder Gelegenheit, schadstoffhaltige Abfälle bei der mobilen Schadstoffsammlung abzugeben.

Im Zeitraum vom 02.09. bis zum 21.09.2019 ist unser Schadstoffmobil im Auftrag der Landeshauptstadt Dresden wieder für Sie im Stadtgebiet von Dresden im Einsatz. Jeder kann an einem der über 90 Halteplätze des Mobils bis zu zehn Kilogramm Schadstoffe sowie Leuchtstoffröhren, LED- und Energiesparlampen gebührenfrei abgeben.

Schadstoffe sind unter anderem:

  • Haushaltsreiniger, Entkalker, Desinfektionsmittel, Nagellackentferner
  • Spraydosen mit Restinhalt
  • flüssige Farben, Lacke, Lösungsmittel, Klebstoff
  • Insektenspray, Unkraut- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Düngemittel
  • Imprägnier- und Abbeizmittel, PUR-Montageschaumdosen
  • mineralisches Öl wie Motor- und Getriebeöl, Kraftstoffe
  • quecksilberhaltige Abfälle wie Thermometer
  • Batterien, Akkus, Autobatterien
  • größere Mengen Speiseöle und -fette, Frittieröle

Bitte denken Sie daran, dass Schadstoffe ein ganz erhebliches Gefahrenpotenzial für Luft, Boden und Grundwasser darstellen, wenn diese nicht fachgerecht entsorgt werden. Diese Stoffe gehören auf keinen Fall in den Hausmüll (Restabfall-, Biotonne und Gelbe Tonne)!

Bitte beachten Sie außerdem: Schadstoffe dürfen niemals miteinander vermischt und möglichst in Originalbehältnissen belassen werden!

Sollten Sie spezielle Fragen zur Schadstoffentsorgung haben, kommen Sie einfach an einen der Stellplätze des Schadstoffmobils. Unser geschultes Fachpersonal berät Sie gern.

Den Fahrplan des Schadstoffmobils finden Sie hier:
Die Halteplätze des Schadstoffmobils sind bei der Landeshauptstadt Dresden unter der Rubrik Mobile Sammlungen zu finden:

Den Fahrplan zur Schadstoffsammlung finden Sie auch im aktuellen Abfallratgeber der Landeshauptstadt Dresden:

 

Wer die Termine des Schadstoffmobils nicht wahrnehmen kann, hat auch die Möglichkeit, seine Schadstoffe ganzjährig kostenfrei auf einen unserer im Auftrag der Landeshauptstadt Dresden betriebenen Wertstoffhöfe, abzugeben.